Hospiz geht nicht allein - Das Ehrenamt

Hospizarbeit ist ohne ehrenamtliche Mitarbeit undenkbar – darum freuen wir uns über Ihr Interesse und Ihre Unterstützung. Sie werden gut vorbereitet und in regelmäßigen Treffen begleitet. Durch Ihr Engagement leisten Sie einen unverzichtbaren Beitrag zur Teilnahme des Sterbenden und der ihm Nahestehenden am Leben.

Möglichkeiten zur Mitarbeit sind:

  • Begleitung von lebensverkürzt erkrankten Kindern bzw. Erwachsenen sowie deren Familien und Freunden im häuslichen Umfeld, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern
  • Unterstützung und Begleitung von Gästen im stationären Hospiz
  • Sitzwachen
  • Trauerbegleitung
  • Öffentlichkeitsarbeit

Voraussetzung für eine ehrenamtliche Mitarbeit sind die Vollendung des 18. Lebensjahres sowie die Teilnahme an einem Vorbereitungskurs zur ehrenamtlichen Mitarbeit in Hospizdiensten. Ansprechpartner für die ehrenamtlichen Mitarbeiter sind hauptamtliche Koordinationsfachkräfte. Sie vermitteln den Kontakt zu den betreffenden Familien und sind Ansprechpartner für auftretende Fragen. In regelmäßigen Praxisbegleitungen wird der Austausch zwischen Ehrenamtlichen gefördert. Darüber hinaus bieten wir Supervisionen und Gesprächsmöglichkeiten an.

Alle Ehrenamtlichen haben die Möglichkeit, an kostenfreien Weiterbildungsveranstaltungen rund um das Thema Hospiz teilzunehmen. Der Heinrich-Pera-Hospiz-Verein Halle (Saale) e. V. setzt sich im Besonderen für die Belange der Ehrenamtlichen ein.

Der Vorbereitungskurs

Der Kurs bereitet Ehrenamtliche auf Begleitungen von Menschen vor, die mit Abschied und dem Lebensende konfrontiert sind. Die Inhalte werden durch Palliative-Care-Pflegende, Fachkräfte aus den Bereichen Medizin, Psychologie, Sozialpädagogik, Seelsorge und Supervision, sowie erfahrene Ehrenamtliche vermittelt.

Für die Teilnahme am Kurs ist es wichtig, sich auch mit eigenen Erfahrungen im Zusammenhang von Leben und Tod auseinanderzusetzen. Darüber hinaus werden Grundlagen kommunikativer Anforderungen und pflegerischer Handreichungen vermittelt sowie die Reflexion ethischer Standpunkte in der Begleitung Schwerkranker und Sterbender gefördert.

Der Kurs findet jährlich in Form von Seminaren und Vorträgen statt und umfasst ca. 100 Stunden (ca. 2 bis 3 Termine pro Monat).

Bei Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Vorbereitungskurs 2023

Der Kurs 2023 startet im März und endet im November. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat.

Durchführungsort:

  • Seminarräume im Heinrich-Pera-Hospiz, Kiewer Str. 30, 06130 Halle (Saale)

Vorbereitungskurs 2022

Der Kurs 2022 läuft und endet im November 2022. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat.

Durchführungsorte:

  • Gemeindehaus St. Norbert, Friedenstr. 17, 06114 Halle (Saale)
  • Seminarräume des Hospizes Halle im 3. OG, Heinrich-Pera-Straße 25, 06110 Halle (Saale)

Interner Bereich Ehrenamtliche

Hospiz am St. Elisabeth-Krankenhaus Halle gGmbH