Weiterbildungen für Fachpersonal

Basisqualifikation Palliative Praxis (Schulung)

Das Hospiz Halle wendet sich mit dieser Schulung an alle Berufsgruppen, die Menschen in ihrer letzten Lebensphase im ambulanten oder stationären Bereich begleiten. In 40 Unterichtseinheiten werden auf der Basis des Curriculum Palliative Praxis der Robert Bosch Stiftung, unabhängig von der fachlichen Qualifikation der Teilnehmer, palliative Grundlagen praxisnah erarbeitet und vermittelt.

Diese Schulung kann als Inhouse-Schulung oder als Schulung in den Bildungsräumen des Hospizes für Pflegeorganisationen gebucht werden. Sie ist durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) und den Deutschen Hospiz- und PalliativVerband e. V. (DHPV) zertifiziert.

Termin: nach Absprache
Ort: Inhouse in der Pflegeeinrichtung oder in den Seminarräumen des Hospizes
Leitung: Notburga Wirth
max. Teilnehmer: 16 - 20
Unkosten: nach Vereinbarung

Basisqualifikation Palliative Care für Pflegefachkräfte (Fortbildung)

Das Hospiz Halle bietet diese Fortbildung für Pflegefachkräfte auf der Grundlage des Basiscurriculum (M. Kern, M. Müller und K. Aurnhammer) an. Die Fortbildung umfasst 160 Unterichtseinheiten und ist durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) und den Deutschen Hospiz- und PalliativVerband e. V. (DHPV) zertifiziert.

KURS 2023 / 2024 (Kurs ist ausgebucht)

  • 1. Kurswoche: 25.09.2023 bis 29.09.2023

  • 2. Kurswoche: 15.01.2024 bis 19.01.2024

  • 3. Kurswoche: 08.04.2024 bis 12.04.2024

  • 4. Kurswoche: 09.09.2024 bis 13.09.2024

Zeit: 9 bis 17 Uhr | Ort: Heinrich-Pera-Hospiz, Kiewer Str. 30, 06130 Halle (Saale) | Leitung: Notburga Wirth, Markus Kotsch
max. Teilnehmer: 16 | Unkostenbeitrag: 1.260,00 Euro

KURS 2024 / 2025 (Anmeldungen sind möglich)

  • 1. Kurswoche: 14.10.2024 bis 18.10.2024

  • 2. Kurswoche: 10.02.2025 bis 14.02.2025

  • 3. Kurswoche: 19.05.2025 bis 23.05.2025

  • 4. Kurswoche: 08.09.2025 bis 12.09.2025

Zeit: 9 bis 17 Uhr | Ort: Heinrich-Pera-Hospiz, Kiewer Str. 30, 06130 Halle (Saale) | Leitung: Ramona Höppner-Nitsche
max. Teilnehmer: 16 | Unkostenbeitrag: 1.260,00 Euro

Palliative Care für therapeutische Berufsgruppen - Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie (Fortbildung)

Das Hospiz Halle bietet diese Fortbildung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verband für Physiotherapie (PHYSIO DEUTSCHLAND) Regionalverband Mitteldeutschland e.V. an. Die Fortbildung über 40 Unterrichtseinheiten nach dem Curriculum Palliative Care für therapeutische Berufsgruppen richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ergotherapie, der Logopädie und der Physiotherapie, die in der Palliativversorgung tätig sind bzw. schwerkranke und sterbende Menschen behandeln. 

Sie ist durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) zertifiziert.

Nächster Kurs (noch nicht geplant)

Kursgebühr & Stornierung

Die Kosten betragen 420 € inklusive Getränke und Seminarunterlagen. Sie sind vor Kursbeginn zu überweisen. Eine Rechnung erhalten sie rechtzeitig. Eine Stornierung der Anmeldung ist bis sechs Wochen vor Kursbeginn mit einer Verwaltungspauschale von 40,00 € möglich. Sie bedarf der Schriftform. Bei späterer Absage wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig, wenn kein Ersatzteilnehmer benannt bzw. der Platz nicht besetzt werden kann.

Kursleitung

Notburga Wirth, B. Sc. Pflege/Pflegeleitung, Kursleiterin Palliative Care (DGP), Koordinatorin im Heinrich-Pera-Hospiz
Rayk Pfeiffer, Co-Kursleiter, Physiotherapeut mit Zusatzqualifikation Palliative Care, langjähriger Einsatz im Hospizbereich.

Anmeldungen

Ihre verbindliche Anmeldung mit Nachweis der beruflichen Qualifikation können Sie über den Deutschen Verband für Physiotherapie (PHYSIO DEUTSCHLAND) Regionalverband Mitteldeutschland e.V., Ernst-Kamieth-Str. 2b, 06112 Halle (Saale), Tel. 0345-2021672, telefonisch abklären und schriftlich einreichen. Der Kurs findet mit mindestens 10 und maximal 14 Teilnehmenden statt. Wir behalten uns vor den Kurs bei zu geringen Anmeldungen nicht stattfinden zu lassen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kursbeschreibung

Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie sind in der multiprofessionellen Versorgung von schwerkranken und sterbenden Menschen ein wichtiger Bestandteil, wobei die Behandlungsziele vorrangig nicht die Wiederherstellung und Reintegration sondern die Lebensqualität und Symptomlinderung für die Betroffenen sind. Dieser Basiskurs vermittelt Grundlagen, Verhaltens- und Arbeitsweisen für die palliative Begleitung, um die ärztlichen, pflegerischen, psychosozialen, seelsorgerlichen und ehrenamtlichen Angebote zu ergänzen. Neben fachlichen Inhalten und Expertengesprächen sind Übungen und Selbsterfahrungseinheiten in den Kursablauf integriert.

Kursinhalte

  • Grundlagen, Organisationsformen, Anwendungsbereiche von Palliative Care und Hospizarbeit
  • Medizinische Aspekte, Behandlung von Schmerzen und belastenden Symptomen
  • Psychische Reaktionen
  • Familie und soziales Umfeld
  • Spiritualität, Interkulturalität, Rituale
  • Umgang mit Verstorbenen
  • Abschiednehmen und Trauer
  • Ethische Aspekte, Sterbebegleitung und Sterbehilfe
  • Patientenvorsorge- und Krisenplanung
  • Aspekte der Teamarbeit, Vernetzung
  • Kommunikation, Wahrnehmung und Berührung
  • Stressmanagement und Bewältigungsstrategien
  • Qualität und Qualitätsmanagement

Zertifizierung & Bescheinigung

Die Teilnehmenden erhalten nach Abschluss und maximal 10 Prozent Fehlzeit ein Zertifikat. Zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber oder beim Finanzamt erhalten Sie nach Abschluss der Fortbildung eine Teilnahmebescheinigung. Die Fortbildung wird nach §125 SGB V vorbehaltlich der Rahmenverträge mit 40 Fortbildungspunkten anerkannt.

Heinrich-Pera-Hospiz Halle (Saale) gGmbH