Hospiz Halle gGmbH

Bildergalerie

Herzlich willkommen in unserer Bildergalerie.

 

 

Im Rahmen des Projektes „Stadt der Sterblichen - die besonderen Kulturwochen“ organisierten wir eine Lesung am 9. Mai 2017 in der Stadtbibliothek Halle.

Aus dem ergreifenden Buch von Guido Westerwelle und Dominik Wichmann las Mirko Jugelt (Hörfunksprecher und Sprecherzieher beim MDR). Die Lesung wurde musikalisch begleitet durch drum@phone. Die zwei Musikerinnen, Simone Juppe und Gerlinde Poldrack, brachten mit Percussioninstrumenten und Saxophon die bei der Lesung im Moment des Zuhörens entstandenen Emotionen musikalisch zum Ausdruck.

Es war ein beeindruckender Abend.

Bildcollage der Lesung von Guido Westerwelle
Fotos: danielkschweitzer

Ein Teil des erzielten Erlöses ist für unsere Kinderhospizarbeit bestimmt. Am 13. Januar 2017 überreichte AOK-Landesrepräsentant Henry Saage den AOK-Spenden-Scheck im Wert von 2.500 Euro an unseren ambulanten Kinderhospizdienst.

AOK Sammelaktion

An der ersten Verleihung des Heinrich-Pera-Preises am 7.12.2016 nahmen über 100 Gäste teil. Diesjähriger Preisträger ist der in Halle lebende Jurist und ehemalige Regionalgeschäftsführer der Katholischen Wohltätigkeitsanstalt zur Heiligen Elisabeth Dr. Peter Willms. Er bedankte sich für die hohe Ehrung und erinnerte an seine kleine Mitwirkung an den großen und bleibenden Verdiensten des Hospizgründers Heinrich Pera. Heinrich Peras Schwester Elisabeth Bienas reiste aus Wolfsburg an und nahm sichtlich gerührt ebenfalls eine Medaille als Wertschätzung und Erinnerung an das Wirken ihres Bruders entgegen.  Im Rahmen dieser Veranstaltung stellte Gerlinde Poldrack unsere vielfältigen Hospizdienste als einen wichtigen Partner des Zentrums vor.

Collage Hospiz- und Palliativzentrums HEINRICH PERA verleiht HEINRICH PERA PREIS
Fotos: danielkschweitzer

Am 28. November 2016 konnte das Hospiz Halle vierzehn Zertifikate an neu ausgebildete ehrenamtliche MitarbeiterInnen überreichen. Wir freuen uns sehr über ihr künftiges Wirken in der hospizlichen Arbeit. Innerhalb dieses festlichen Rahmens wurden ebenfalls langjährig in der Hospizarbeit tätige ehrenamtliche MitarbeiterInnen geehrt.

Fotocollage der feierlichen Zertifikatsübergabe an unsere neuen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen
Fotos: danielkschweitzer

Eine besondere Freude war es, am 10.10. im Christan-Wolff-Haus Frau Monika Müller mit ihrem Vortrag "Dem Sterben Leben geben" zu erleben. Mit ihrer authentischen Art und ihrem großen Schatz von auf Erfahrungen in hospizlicher Arbeit basierendem Wissen, gelang es ihr, die Aufmerksamkeit aller Anwesenden auf bedeutsame spirituelle Dimensionen zu fokussieren. Wer dieser durch ihre zahlreichen Fachbücher und Vorträge bei nationalen und internationalen Kongressen und Symposien sowie als Beraterin der Bundesregierung Deutschlands bekannte Grande Dame der Hospizarbeit einmal begegnet ist, wird dies nicht so schnell vergessen, zeigt sie doch selbst genau das, was als eine wichtige Botschaft ihres Vortrages gelten mag: einander Würde durch Ansehen geben.

Collage öffentlicher Vortrag Welthospiztag
Fotos: danielkschweitzer

In der Ausstellung "Sommerwind" werden Papierbatiken von Sabine Kadhum gezeigt, in denen die Eigenart der Lichtverhältnisse und der Stimmung des Betrachters sich mit dem Geschauten zu einer dichten, hoch konzentrierten Einheit verschlingen. Durch die Leuchtkraft der Farben wird der Betrachter eingeladen sich hinein zu versenken und treiben zu lassen.  Sabine Kadhum hat mit der Papierbatik-Technik ihren eigenen Schaffensprozess gefunden.

»Sommerwind«
Sabine Kadhum · Batikpapier

Nach der Vernissage am 3. Juni 2016 befindet sich die Ausstellung bis Ende 2016 im Hospiz am St. Elisabeth-Krankenhaus Halle gGmbH – Heinrich-Pera-Straße 25 – 06110 Halle

Anlässlich des 10jährigen Bestehens unseres ambulanten Kinderhospizdienstes hatten wir am 27. Mai 2016 zu einem öffentlichen Vortrag ins Christian-Wolff-Haus eingeladen. Unsere Gastreferentin war die wunderbare Frau Mechthild Schroeter-Rupieper vom LAVIA Institut für Familientrauerbegleitung in Gelsenkirchen. Ihr Vortragsthema hieß: "Für immer anders … schwere Krankheit und Tod in Familien" – Zum Umgang mit Abschied und Trauer in Familien mit Kindern und Jugendlichen.

2016 05 30 collage 10 jahre kinderhospizdienst
Fotos: danielkschweitzer

Im Mai 2016 gründete sich das Hospiz- und Palliativzentrum Heinrich Pera. Für die in der schwierigen persönlichen oder familiären Situation erforderliche, fachkompetente Beratung und Hilfe steht nun ein gebündeltes Angebot von drei spezialisierten Einrichtungen zur Verfügung. Als erstes gemeinsames Vorhaben wurde ein Palliativ-Beratungstelefon eingerichtet. www.hospiz-palliativ-zentrum.de

Gründungsbild des Hospiz- und Palliativzentrum Heinrich Pera

gauck-dietlAm 2.11.2015 hat beim Bundespräsidenten im Schloss Bellevue ein Forum zum Thema "Sterbende begleiten – Ehrenamtliches Engagement in der Hospiz – und Palliativversorgung" stattgefunden. Mit dabei war Kathrin Dietl, Geschäftsführerin des Hospizes Halle. Bundespräsident Gauck hat die Begleitung Sterbender durch ehrenamtlich Engagierte in der Hospizbewegung und schmerzlindernde Palliativmedizin gewürdigt.

Er eröffnete das Forum mit den Worten:
„Die Humanität einer Gesellschaft erweist sich darin, wie sie mit den Schwächsten umgeht. Ich spreche ganz bewusst von der Humanität einer Gesellschaft, denn die Sorge für die Mitmenschen ist nicht allein eine Aufgabe für den Staat, für öffentliche Institutionen und deren 'Profis', sondern für uns alle.“

aok sachsen anhalt b 2015

Gründung des Kinderpalliativnetz Sachsen-Anhalt

Anlässlich des 10. Todestages von Pfarrer Heinrich Pera veranstalteten wir ein Benefizkonzert mit den SLIXS. So wollten wir an unseren Gründer erinnern und die Anfänge der Hospizarbeit in Halle wertschätzen. Der Freylinghausen-Saal war ausverkauft. Die Atmosphäre sehr stimmungsvoll. Die Einnahmen kommen der Arbeit unserer vielfältigen Hospizdienste zugute.

alt

Am 7. Dezember 2012 fand die feierliche Zertifikatsübergabe an unsere neuen ehrenamtlichen MitarbeiterInnnen und die Ehrung langjährig in der Hospizarbeit tätiger ehrenamtlicher Mitarbeiter in einem festlichen Rahmen statt.

ehrung2012 750

Am Samstag, den 03.11.2012 feierten wir in Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung krebskranker Kinder Halle e.V. im Krokoseum in den Franckeschen Stiftungen den 11. Tag der Begegnung für alle chronisch-schwerkranken, krebskranken und gesundeten Kinder, deren Eltern, Geschwistern und Großeltern. Es gab ein buntes Programm für Groß und Klein.

img_5969
img_5977
img_5980
img_5990
img_6008
img_6017
img_6024
img_6042
img_6043
img_6052
img_6060
img_6062
img_6094
img_6097
img_6105
img_6114
img_6128
img_6134
01/18 
start stop bwd fwd

Ein Projekt des ambulanten Kinderhospizdienstes mit dem Verein zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale) e.V. und dem Krokoseum der Frankeschen Stiftungen Halle.

Tag_der_Beg11
Tag_der_Beg12
Tag_der_Beg14
Tag_der_Beg15
Tag_der_Beg16
Tag_der_Beg20
Tag_der_Beg22
Tag_der_Beg23
Tag_der_Beg24
Tag_der_Beg25
Tag_der_Beg26
Tag_der_Beg27
Tag_der_Beg28
Tag_der_Beg30
Tag_der_Beg31
Tag_der_Beg8
Tag_der_Beg9
01/17 
start stop bwd fwd